First Hochsauerland Highland Games

Unter dem Titel „First Hochsauerland Highland Games“ fand am 06.07.2013 in unserem Diözesanzentrum in Rüthen bei sommerlichem Wetter der Bezirkstag statt. Gemeinsam mit ca. 150 Pfadindern aus dem gesamten Bezirk verbrachten wir einen abwechslungreichen Tag.
„First Hochsauerland Highland Games“ weiterlesen

Stammesversammlung & Stammestag 2012

Am Freitag, 21. September 2012, fand die diesjährige Stammesversammlung um 17:30 Uhr im Pfarrheim St. Christopherus statt. Tobias Fiebig schied aus dem Amt des Vorsitzenden aus und stellte sich nicht erneut zur Wiederwahl, als Leiter der Wölflingsstufe bleibt er uns aber weiterhin erhalten. Zu seinem Nachfolger wählte die Satmmesversammlung den langjährigen Juffileiter Tim Eichhorn. Die Verabschiedung für Tobias findet im Rahmen der Weihnachtsleiterrunde statt. „Stammesversammlung & Stammestag 2012“ weiterlesen

Versprechen der Pfadfinderstufe

Am 10. Februar trafen wir uns bei winterlichen Temperaturen an der Kirche, um ins Hönnetal zu fahren. Nach einer kurzen Wanderung erreichten wir die Feldhofhöhle. Zu unserer Überraschung war der Höhlenboden und die Hallendecken mit skurril geformten Eiszapfen (Stalagmiten und Stalagtiten) bedeckt. In dieser besonderen Atmosphäre legten die neuen Pfadfinder, welche am Stammestag in unseren Trupp gekommen sind, im Falkenschein ihr Versprechen ab und erhielten ihr grünes Halstuch und die grüne Pfadfinderlilier.

Den anschließenden Abend verbrachten wir bei Spielen und Nudeln mit Tomatensoße in der Oelinghauser Heide. Nach einer viel zu kurzen Nacht endete unsere diesjährige Versprechensfeier mit dem gemeinsamen Frühstück

Juffis erkunden Benediktinerabtei Königsmünster

Die Juffis verbrachten vom 12. bis 13. Februar ein Wochenende in Meschede. Dorthin waren sie aus Hirschberg, Wennemen und Bestwig in Kleingruppen gewandert. Am Abend legten die neuen Juffis (Lara, Jonas, Kevin, Alex, Mathis, Julian G., Julian K.) ihr Versprechen ab und erhielten ihre blauen Halstücher sowie die blaue Lilie für die Kluft.

Am Sonntag hieß es dann, früh aufzustehen! Um 9.30 Uhr besuchten sie das Konventamt der nahe gelegenen Benediktinerabtei Königsmünster. Den ungewohnten gregorianischen Gesängen lauschten die 23 Kinder gebannt und konnten viel Neues entdecken. Pater Gudio Hügen OSB, bis vor kurzem noch Bundeskurat der DPSG, nahm sich nach dem Gottesdienst viel Zeit, um den Juffis und ihren fünf Leiterinnen und Leitern ihre Fragen zum Mönch-Sein, der Abtei an sich und besonders der Klosterkirche zu beantworten.

Zum Abschluss ging es noch zu den einzelnen Werkstätten, die sonntags jedoch geschlossen sind. Alle waren sich einig, hier noch einmal werktags herzukommen, um den Mönchen bei der Arbeit über die Schulter zu schauen. Voll neuer Eindrücke und Erlebnisse ging es gegen Mittag dann wieder nach Hause.