Stammesversammlung & Stammestag 2012

Am Freitag, 21. September 2012, fand die diesjährige Stammesversammlung um 17:30 Uhr im Pfarrheim St. Christopherus statt. Tobias Fiebig schied aus dem Amt des Vorsitzenden aus und stellte sich nicht erneut zur Wiederwahl, als Leiter der Wölflingsstufe bleibt er uns aber weiterhin erhalten. Zu seinem Nachfolger wählte die Satmmesversammlung den langjährigen Juffileiter Tim Eichhorn. Die Verabschiedung für Tobias findet im Rahmen der Weihnachtsleiterrunde statt. „Stammesversammlung & Stammestag 2012“ weiterlesen

Our world – our Promis – Juffis in Witzenhausen

Vom 25. August bis 3. September machten sich Lorena, Hanna, Lara, Christien, Carina, Johanna, Jan, Joel, Moritz, Daniel, Moritz, Kevin, Philipp, Gennaro und Tim mit Esther, Anna, Maximilian und Tim als Leitungsteam auf den Weg nach Witzenhausen zur Burg Ludwigstein. „Our world – our Promis – Juffis in Witzenhausen“ weiterlesen

Georgstag

Zum Gedenken an den Schutzpatron der Pfadfinder, dem Heiligen Georg, trafen sich Wölflinge, Juffis, Pfadis, Rover und Leiter am Freitag, den 20. April 2012, um 17.00 Uhr auf dem Kirchplatz. Nachdem Maximilian die Legende vom Heiligen Georg vorgelesen hatte, machten sich vier Kleingruppen mit Leitern auf den Weg. Mit Karte und Kompass bewaffnet ging es zu den verschiedensten Stationen, an denen Puzzleteile gefunden wurden. Lilie, Drache, Georg und Krähe wurden auf ein großes Brett geleimt. Während der Leim trocknete, trockneten auch wir, denn zurück am Kirchplatz erwischte uns ein ziemlicher Regenguss. Der Raum U2 im Christopherus-Haus wurde dann auf seine Aufnahmekapazität getestet: 44 Menschen fanden alle einen Sitzplatz am Tisch (!) und genossen Würstchen, frische Brötchen und Salate. Bevor man den Heimweg antrat, unterschrieben alle noch auf dem Brett, das einen Ehrenplatz im Neuen Haus bekommen wird.

Juffis erkunden Benediktinerabtei Königsmünster

Die Juffis verbrachten vom 12. bis 13. Februar ein Wochenende in Meschede. Dorthin waren sie aus Hirschberg, Wennemen und Bestwig in Kleingruppen gewandert. Am Abend legten die neuen Juffis (Lara, Jonas, Kevin, Alex, Mathis, Julian G., Julian K.) ihr Versprechen ab und erhielten ihre blauen Halstücher sowie die blaue Lilie für die Kluft.

Am Sonntag hieß es dann, früh aufzustehen! Um 9.30 Uhr besuchten sie das Konventamt der nahe gelegenen Benediktinerabtei Königsmünster. Den ungewohnten gregorianischen Gesängen lauschten die 23 Kinder gebannt und konnten viel Neues entdecken. Pater Gudio Hügen OSB, bis vor kurzem noch Bundeskurat der DPSG, nahm sich nach dem Gottesdienst viel Zeit, um den Juffis und ihren fünf Leiterinnen und Leitern ihre Fragen zum Mönch-Sein, der Abtei an sich und besonders der Klosterkirche zu beantworten.

Zum Abschluss ging es noch zu den einzelnen Werkstätten, die sonntags jedoch geschlossen sind. Alle waren sich einig, hier noch einmal werktags herzukommen, um den Mönchen bei der Arbeit über die Schulter zu schauen. Voll neuer Eindrücke und Erlebnisse ging es gegen Mittag dann wieder nach Hause.

Aufnahme der neuen Juffis

Gleich in der ersten Truppstunde nach dem Stufenwechsel wurden am 2. Oktober zehn neue Juffis aufgenommen. Anna, Anne, Carina, Christien, Johanna, Benedikt, Jan-Luca, Julian, Moritz und Tim mussten zunächst das Chaos-Spiel erfolgreich bewältigen. Zum Abschluss bekam jeder ich einen Paten an die Seite gestellt, der ihnen die Eingewöhnung in den Trupp erleichtern soll. Mit Schoko-Schaum-Küssen wurde die erste Truppstunde beendet. Insgesamt sind wir nun 27 Jungpfadfinder (16 Jungs und 11 Mädels) sowie derzeit vier aktive Leiter (50:50).